Weingut Jäger, Weissenkirchen, Wachau, Niederösterreich

Weine vom Weingut Jäger  bei uns im Geschäft

In diesem Traditionsbetrieb wird seit Generationen mit viel Liebe zum Detail gearbeitet. Die Weingärten werden abgestimmt auf Sorte, Lage und Boden - und werden auch entsprechend bewirtschaftet. Schonende Verarbeitung der edlen Trauben garantieren die natürlichen Aromen der sortenrein verarbeiteten Trauben.

Und man ist nicht nur beim wunderschönen Stammhaus der Tradition verpflichtet, auch die Sorten sind in den typischen und für die "Vinea Wachau" gültigen Qualitätsstufen ausgebaut: Steinfeder, Federspiel und Smaragd. So entwickeln sich jahrgangstypische, dem Sortencharakter entsprechende Weine voll Zartheit, Bukettdichte und fruchtiger Eleganz.

Grüner Veltliner
Steinfeder

0,75 lt.

 

Dieser Grüne Veltliner erfreut durch sine Leichtigkeit und Frische. Er ist feinwürzig und ausgewogen; bei jedem Schluck den man genießt, wird die Vorfreude auf den Sommer geweckt.

 

11,5 % Vol.

Grüner Veltliner
Federspiel

0,75 lt.

 

Der Klassiker! Er besticht durch seine Fruchtigkeit. Der Wein ist gehaltvoll, ausdrucksstark und hat eine pfeffrige Würze.

Seine mineralische Note ist typisch für die Wachau. Es macht Freude ihn zu trinken.

 

12 % Vol.

Das Weinjahr 2013 in der Wachau

Das Jahr 2013 war ein außergewöhnliches Jahr mit viel Regen zu Beginn und sehr intensivem Sonnenschein zum Ende hin. Nach einem langen Winter, der uns im März noch viel Schnee bescherte, kam eine warme und milde Periode ab Mitte April. Marillen, Kirschen und Äpfel blühten kurz hintereinander. Diese warmen Frühlingswochen begünstigten dann doch den etwas verspäteten Rebaustrieb. Der Mai war kühl und regnerisch. Dieser viele Regen führte Anfang Juni zu einem 100-jährigen Hochwasser der Donau. Um den 10.Juni begann die Rebblüte und war sehr kurz, da die erste Hitzewelle über das Land zog. Diese hohen Temperaturen führten zu einer raschen Blüte und auch dazu, dass speziell die Grünen Veltliner verrieselten, das heißt, dass bei dieser Sorte nicht alle Blüten befruchtet wurden.

Der beginnende Sommer war im Juli sehr schön und warm und half uns den Vegetationsrückstand wieder aufzuholen. Aufgrund des reichlichen Niederschlages während der Winter- und Frühjahrsmonate war genügend Bodenfeuchtigkeit vorhanden. Ab Mitte August sanken  die Temperaturen wieder.  Die Bedingungen  während der Traubenreife waren im September perfekt - warme Tage, kühle Nächte. Dieser ideale schöne und warme Witterungsverlauf erlaubte  eine für die Wachau eher zeitige Traubenreife. In diesem außergewöhnlichen Jahr ernteten wir gesunde Trauben.  Auffallend in diesem Jahr waren der kühle Frühling, viele  Niederschläge bis Mitte Juni und  der besonders schöne September. Die Traubenernte  begann am 2. Oktober und war  am 5. November abgeschlossen.

Die Weine sind heuer sehr frisch, fruchtig und zeigen ein pikantes Säurespiel.

Delikatessen Jäger

Radetzkystraße 38-40

A-9020 Klagenfurt

Tel. 0463 57 354

 

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 7–13 h und 15-19 h, Sa. 7-13 h

Vinothek Jäger

Beethovenplatz 4

A-9020 Klagenfurt

Tel. 0463 57 354

 

Öffnungszeiten

Geöffnet nach Vereinbarung

Café CaJä

Radetzkystraße 40

A-9020 Klagenfurt

Tel. 0463 57 354 - 14

 

Öffnungszeiten

Mo.-Fr.   7-20 h, Sa.      7-14 h