Die 5. Generation, der Qualität und Familientradition verpflichtet

Seit 150 Jahren steht der Name Thum weit über die Wiener Grenzen hinaus für traditionell österreichische Schinken-Spezialitäten. Mittlerweile wurde durch Zertifizierung durch die Austria-Bio-Garantie eine weitere Schiene mit österreichischem Bio-Schinken sowie Bio-Geräuchertem aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft geschaffen. Handarbeit und viel Liebe zur Tradition machen ihre Schinken zu etwas ganz Besonderem!

Adernpökeln - Meisterhandwerk in der Manufaktur Thum

Das eigentliche Geheimnis liegt im Produktionsverfahren. Die Manufaktur Thum ist nicht auf eine industrielle Verarbeitung angewiesen, daher kann man sich die Zeit nehmen, um sich den Produkten individuell zu widmen und so das althergebrachte Verfahren der Adernpökelung anzuwenden. Eigentlich ist es ganz einfach: Der Schweine-Schlögl wird nicht zerteilt und beim Pökeln nicht von Nadeln zerstochen. Stattdessen wird die Salzlösung über das natürliche Arteriensystem des Fleisches injiziert. Dadurch ist die Struktur des Beinschinkens so unvergleichlich.

Kein industriell gefertigter Schinken ist vom Biss und vom Geschmack ähnlich. Damit der Schinken saftig bleibt, wird er im Ganzen gegart. Diese Pökelmethode bietet viele Vorteile, die sich heute kaum eine andere Firma mehr leisten möchte, nicht zuletzt weil es fast niemand mehr kann. Eine echte Wiener Schinken-Spezialität.

Was damals gut war ist auch heute gut!

Für die industrielle Verarbeitung wird es als nötig erachtet, das Fleisch in Einzelstücke zu zerteilen und in Netzen oder Schinkendärmen gefüllt erst zu kochen und dann zu räuchern. Das zerstört das Naturprodukt! Die Thums arbeiten nach alter Tradition und können so den Schinken produzieren, wie sie ihn lieben. Es ist echtes Handwerk, das die Thum Schinkenmanufaktur demonstriert. Der Ururgroßvater Raimund Thum begann um 1880 mit dieser Art der Produktion von Schinken. Es zog ihn aus dem Böhmischen in die damalige Hauptstadt der K.-u.-k.-Monarchie, mit dem Wissen um die Herstellung von Beinschinken im Kopf. Er begründete das kleine Unternehmen.

Der unvergleichliche Eigengeschmack ist wichtig!

Die Manufaktur Thum verkauft keine Stangenware – jeder Schinken ist etwas Besonderes! Sie verwenden keine Glutamate, Aromen oder Zutaten, die die Haltbarkeit verlängern und insbesondere keine Farbstabilisatoren. Ein guter Schinken benötigt lediglich Salz und ein wenig Zucker. Den Rest macht das Fleisch. Um besondere Geschmacksnoten zu kreieren, werden die Schinken teils mit Preiselbeeren, Kürbiskernen, Kräutern und diversen anderen Zutaten veredelt. Sie arbeiten nie mit Fertigmischungen, denn nur wenn man selbst händisch mischt, weiß man auch, was in den Produkten steckt. Das alles macht es möglich, ausschließlich den Eigengeschmack wirken zu lassen.

Kräuterschinken

Beinschinken

Die Thums in 5. Generation

Delikatessen Jäger

Radetzkystraße 38-40

A-9020 Klagenfurt

Tel. 0463 57 354

 

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 7–13 h und 15-19 h, Sa. 7-13 h

Vinothek Jäger

Beethovenplatz 4

A-9020 Klagenfurt

Tel. 0463 57 354

 

Öffnungszeiten

Geöffnet nach Vereinbarung

Café CaJä

Radetzkystraße 40

A-9020 Klagenfurt

Tel. 0463 57 354 - 14

 

Öffnungszeiten

Mo.-Fr.   7-20 h, Sa.      7-14 h