Unsere Referenz-Bio-Bauern

Der Biohof Lautemann liegt am Rand der Gemeinde Moosburg, an den Südhängen des „Hohen Gallin“ und ist umgeben von den eigenen biologisch bewirtschafteten Wiesen- und Waldflächen. Die Betriebssschwerpunkte sind die Milchwirtschaft und die Imkerei. Neben den circa 20 Milchkühen und 70 Bienenvölkern bewohnen noch Hühner, Esel und einige Streicheltiere den Hof. In unmittelbarer Nähe des Hofes wurde ein Bienenlehrpfad errichtet, wo man sich auf 12 Schautafeln über die Faszination der Bienen informieren kann.

Der Biohof Lautemann ist ein reiner Familienbetrieb und wirtschaftet bereits seit dem Jahr 1995 biologisch. Man ist Mitglied beim Verband „Bio Austria Kärnten“ (früher „Ernte für das Leben“), die biologische Wirtschaftsweise wird von der Austria Bio Garantie kontrolliert.

Honig und Bienenprodukte aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft - geht das überhaupt?

Diese Frage wird sehr häufig gestellt. Natürlich können auch Bio-Imker ihren Bienen nicht vorschreiben, welche Blüten sie besuchen dürfen. Die Familie Lautemann verhindert Schadstoffeinträge aus der Umwelt durch die strenge Auswahl der Standorte ihrer Bienenvölker. Bienen fliegen etwa 3 km weit - in diesem Umfeld müssen sie bei den Bienenweidepflanzen auf naturgemäße Bewirtschaftung achten. Schadstoffemittierende Industrieanlagen, stark befahrene Straßen, Mülldeponien, etc. müssen gemieden werden. Zudem sind die Bienenwohnungen aus Vollholz und nur mit Leinölfirnis gestrichen.

Ein wesentlicher Faktor ist die Qualität des Bienenwachses. Wachs speichert Schadstoffe aus der Umwelt beziehungsweise von Medikamenteneinsätzen sehr lange, daher enthält konventionelles Bienenwachs häufig Rückstände. Bioimker müssen durch innerbetriebliche Wachskreisläufe und regelmäßige Rückstandsuntersuchungen sicherstellen, dass das Wachs sauber ist.

Gegen die Varroamilbe werden ausschließlich natürliche Substanzen (Ameisensäure, Oxalsäure, Milchsäure bzw. ätherische Öle) verwendet.

Die Wintereinfütterung ihrer Bienenvölker erfolgt am Biohof Lautemann mit Bio-Zucker. Der Verzicht auf Zuckerfütterungen während der Saison verhindert Rübenzuckerreste im Honig.

 

 

 

 

Delikatessen Jäger

Radetzkystraße 38-40

A-9020 Klagenfurt

Tel. 0463 57 354

 

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 7–13 h und 15-19 h, Sa. 7-13 h

Vinothek Jäger

Beethovenplatz 4

A-9020 Klagenfurt

Tel. 0463 57 354

 

Öffnungszeiten

Geöffnet nach Vereinbarung

Café CaJä

Radetzkystraße 40

A-9020 Klagenfurt

Tel. 0463 57 354 - 14

 

Öffnungszeiten

Mo.-Fr.   7-20 h, Sa.      7-14 h